Asyl – Verfassungsrecht und keine Gnade:
Bleiberecht für tschetschenische Flüchtlinge!


Ein Aufruf der Deutsch-Kaukasischen Gesellschaft

Asyl

Die DKG unterstützt Flüchtlinge aus dem Kaukasus, im Besonderen aus Tschetschenien, und bietet ihnen ihre Hilfe an.

Die Flüchtlingsarbeit besteht in der Beratung in Asylfragen, Zusammenführung von Familien, Verhinderung von Abschiebungen in Russland Gefährdeter, die durch einen unglücklichen Verlauf des Asylverfahrens Ablehnungen erhielten, Hilfe bei der sozialen Integration in Deutschland, bei allen sozialen Fragen von der Wohnungssuche bis zum Schulbesuch.

Die DKG arbeitet dabei eng mit den deutschen Behörden zusammen, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, den Ausländerbehörden, so wie den Sozialämtern und hilft Missverständnisse zwischen den Flüchtlingen und den Behörden zu klären.

Bei der DKG können Informationen zur Situation in den Herkunftsländern der Flüchtlinge angefragt werden, sowie Auskünfte zu einzelnen tschetschenischen Flüchtlingen.

Unser enger Kontakt zu tschetschenischen Flüchtlingen, Menschenrechtlern und Politikern ermöglicht die Erlangung gezielter und gesicherter Informationen. Wir bitten im Besonderen das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, die Rechtsanwälte und die Flüchtlinge selbst, sich in problematischen Asylverfahren an uns zu wenden.